Einweg auf dem Weg

Seit geraumer Zeit präsentieren immer mehr Tabakhersteller ihre Einweg-E-Zigaretten in Deutschland – so sind bereits Produkte von DanSmoke oder British American Tobacco (Vype) hierzulande erhältlich, im April werden NJOY und wahrscheinlich ab Sommer dann auch Phillip Morris mit MarkTen folgen.

Nun muss diese “Flutung” des Marktes nicht verkehrt sein, könnte sie doch helfen, die E-Zigarette – und somit das Dampfen generell – in der Öffentlichkeit bekannter oder gar “salonfähig” zu machen. Dass diese Einwegteile allerdings ebenso viel Spaß machen wie “ausgewachsene Dampfen” kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Für Umsteiger könnten sie, da leicht zu bedienen und auch optisch einer normalen Pyro sehr ähnlich, interessant sein, vielleicht auch als Ersatzlösung für die Dampfer, die unterwegs sind und keine Ersatzakkus oder ausreichend Liquid dabei haben. Aber für die “Dauerdampfer”, die ihre Monsterakkuträger ebenso gewohnt sind wie “Highend-Verdampfer” und selbstgemischte Liquids? Und vor allem die daraus resultierende hohe Intensität an Geschmack und Dampf?

Erste Eindrücke von Vype, NJOY King und MarkTen findet man auf Liquid-News.de, aber bei Gelegenheit muss ich zumindest einige dieser Angebote wohl mal selbst testen. Was macht man nicht alles, um für seine Leserschaft auf dem Laufenden zu sein… 😉

Gefällt(0)Gefällt nicht(0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BIst du ein freundlicher Mensch oder ein Spambot? * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.