Tote in den USA – Nein, die E-Zigarette ist nicht schuld!

Da die Berichterstattung über plötzlich aufgetauchte “mysteriöse Lungenkrankheiten und Todesfälle in den USA durch E-Zigaretten” bei etlichen Menschen zu erheblicher Unsicherheit beiträgt, möchten wir hiermit noch mal darauf hinweisen: Diese Krankheiten entstanden nicht durch die E-Zigarette!
Die E-Zigarette wurde in diesen Fällen lediglich als “Transportmittel” zum Konsumieren von verunreinigten illegalen Substanzen genutzt!

Wir verurteilen die reißerische und zu großen Teilen unwahre Berichterstattung in der deutschen Presse auf das Schärfste! Hier wurden Ängste vor einem Produkt geschürt, das deutlich weniger schädlich ist als die Tabakzigarette und das laut Studien klar beim Ausstieg aus dem Tabakkonsum helfen kann.

Als Vergleich: Wenn plötzlich Menschen durch gepanschten Wein krank werden oder gar sterben würden wäre auch nicht das Weinglas schuld, und niemand käme auf die Idee, vor Weingläsern zu warnen oder sie gar verbieten zu wollen.

Abgesehen davon sei nochmals darauf hingewiesen, dass im Gegensatz zur USA in der EU – und damit auch in Deutschland – kein Liquid auf den Markt gebracht wird, das nicht vorher ausführlich getestet und zugelassen wurde!

Weitere Infos (und Quellen) auf der hier verlinkten Webseite.

Vaping is not tobacco

Seit Einführung der TPD2 wird die Dampferei innerhalb der Tabakproduktrichtlinie reguliert – völlig unlogisch, denn wie wir wissen, hat das Dampfen absolut nichts mit Tabak zu tun. Eine neue europäische Bürgerinitiative versucht nun, das Dampfen aus dieser Linie herauszuholen, es separat zu bewerten und sinnvoll (!) zu regulieren. Damit die Dampfer auch in Zukunft ihrem Genuss nachgehen können, damit Raucher an zuverlässige und wahre Informationen kommen, und damit endlich in den Köpfen von Politikern, Presse, Medizinern und letztendlich auch des “Bürgers von nebenan” klar wird, dass wir Dampfer eben nicht rauchen sondern eine – wesentlich weniger schädliche – Alternative nutzen. Die Dampfschnuten unterstützen diese Bürgerinitiative gerne!

Simon von VSI macht erfreulicherweise wieder den Erklärbär:

 

Unsere Bitte: Unterstützt die Initiative! Die Teilnahme kostet nichts außer zwei Minuten eurer Zeit!

 

Netzschau 14/2014

Zur Einstimmung auf die Messe noch ein paar Netzfundstücke der letzten Tage:

Wir sind ab morgen dann mal offline. Vielleicht sieht man sich auf der Messe? Und denjenigen, die nicht dabei sein können, empfehlen wir natürlich den Livestream

Netzschau 13/2014

Dampfen ist schlimm und gefährlich, und wir werden alle daran sterben! Meinen mehr oder weniger jedenfalls die WHO und einige weitere Geistverwaiste…

In diesem Sinne wünschen wir allen Dampfern ein gutes, entspanntes und gesundes Leben!

Netzschau 12/2014

Der Umzugsstress geht in die finale Phase, am neuen Ort sollte auch bald ein funktionierender PC stehen, also stehen die Chancen auf mehr Content in absehbarer Zeit recht gut. Bis dahin aber erst mal noch eine kleine Netzschau…

Und wie immer: Aktuelles auch auf unserem G+-Kanal

Mailaufruf der IG-ED zur nationalen Umsetzung der TPD2

Ein Mailaufruf der IG-ED (Interessengemeinschaft E-Dampfen) geht gerade durch die Dampferszene, und wir möchten dieses Anliegen natürlich gerne unterstützen!

Die Tabakproduktrichtlinie muss ja in absehbarer Zeit in nationales Recht umgesetzt werden, und dieses Gesetz sollte zumindest nicht noch schlimmer ausfallen als die EU-Richtlinie! Nun stößt die IG-ED allein auf taube Ohren, also müssen wir Dampfer versuchen, die Politiker mit unseren persönlichen Eindrücken und Erfahrungen zu überzeugen, warum die Dampferei als weniger schädliche Alternative zur Tabakkippe weiterhin möglich sein soll.

+++ Zum Artikel auf der IG ED-Seite +++

Ein paar Mailadressen (als – bessere – Alternative zu den Sammelpostfächern, die die IG-ED auf ihrer Seite veröffentlicht) hat PepeCyB von der Dampfdruckpresse bereitgestellt.

Sebastian vom SteamTeam hat dazu ein kleines Video online gestellt:

 

Also, lieber Dampfergemeinde: Ran an die Tasten! Es geht um die Zukunft unserer Lieblingsbeschäftigung. Wir wollen schließlich alle entspannt weiterdampfen und auch diejenigen, die jetzt noch an der Stinkekippe hängen, sollen die Möglichkeit einer guten, möglichst von der Politik unreglementierten Alternative haben!

Netzschau 11/2014

NetzschauTrotz Sommerzeit tut sich ein bisschen was in der Dampferszene, wenn mitunter auch etwas kurios scheinend:

Und wie immer: Aktuelles auch auf unserem G+-Kanal