Einschränkungen im Wohnzimmer

In einigen Bundesländern sind Dampfshops ja (noch bzw. wieder) geöffnet. Ob das im Hinblick auf die Eindämmungsversuche des Coronavirus’ sinnvoll ist, darüber könnte man natürlich diskutieren – schließlich gibt es ausreichend Online-Shops, über die man sich seinen “Stoff” besorgen kann, und eine umfangreiche Beratung dürfen die geöffneten Läden momentan sowieso nicht bieten. Auf der anderen Seite möchte vielleicht doch gerade jetzt der ein oder andere Raucher aufs Dampfen umsteigen, und da ist eine, wenn auch eher theoretische Beratung – Probenuckeln geht nun mal gerade nicht – beim Fachhändler immer noch sinnvoller als wenn sich ein Einsteiger auf gut Glück irgend ein Gerät im Netz bestellt, mit dem er am Ende nicht klar kommt. Außerdem freut sich bestimmt mancher Dampfer, wenn er seine Lieblingsaromen in seinem Lieblingsladen bekommt – und damit ganz nebenbei auch den kleinen Einzelhändler vor Ort unterstützen kann.

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen die Dampfshops seit dieser Woche wieder öffnen, natürlich nur unter strenger Einhaltung der zur Zeit üblichen Auflagen. Für uns bedeutet das, es darf sich nur ein Kunde im Laden aufhalten, dies auch erst nach Einlass und mit dem gebotenen Sicherheitsabstand. Das Probieren von Liquids ist ebensowenig möglich wie das Testen der Geräte, und der gewohnte, gemütliche Schnack bei zwei bis fünf Tassen Kaffee fällt erst recht aus. Also eigentlich ist all das, was den kleinen Stammoffliner um die Ecke eben ausmacht, nicht möglich. Und trotzdem sind viele Dampfer froh, wenn sie ihre Aromen und sonstige Dampfutensilien eben persönlich einkaufen, ein paar Worte wechseln und, sofern möglich, die ein oder andere Hilfe in Anspruch nehmen können.

Schön sind diese Einschränkungen natürlich nicht, aber wir nehmen es möglichst mit Humor und freuen uns jetzt schon alle zusammen auf die Zeiten, in denen der Stamm-Öffi wieder das sein darf, was er für viele Dampfer eigentlich ist, nämlich das zweite Wohnzimmer.

5 Jahre Küstendampfer

Vor fünf Jahren haben wir unseren Traum, nicht nur Hobby- sondern auch Berufsdampfer zu sein, umgesetzt! Und auch, wenn sich die Dampferszene – mal wieder – in heftigen Turbulenzen bewegt (die Tabakkonzerne mischen im Dampfermarkt immer mehr mit, der Gegenwind der Dampfgegner hat wieder, auch befeuert durch die Situation in den USA, an Fahrt aufgenommen, die Dampferbranche beklagt schwindende Umsätze) wollte der fünfjährige Geburtstag adäquat gefeiert werden. Und das scheint uns ganz gut gelungen zu sein:

Einen herzlichen Dank allen, die uns auf unserem bisherigen Weg – und an diesem Tag – begleitet haben!

Berufsdampfer

Am Anfang war es bloß ein Gedanke, vielleicht sogar eher ein Hirngespinst. Aber wie es mit diesen Gespinsten so ist – sie lassen einen nicht los, und so verfolgt man die Idee weiter und weiter… und irgendwann stellt sich dann die Frage: Will man das ganze einfach weiterträumen oder in die Tat umsetzen? Wir haben uns für die zweite Möglichkeit entschieden.

Wir möchten unsere Begeisterung für das Dampfen einfach noch weiter tragen, möchten andere Menschen anstecken, ihnen die Welt des Dampfens zeigen, ihren Geschmackssinn wecken – und das nicht nur nach Feierabend. Deshalb haben wir uns entschlossen, unser Hobby zum Beruf zu machen, und jetzt ist es tatsächlich so weit: Aus den Dampfschnuten werden die Küstendampfer:

Küstendampfer

Am 1. November – ja, das ist schon in 10 Tagen – eröffnen wir in Rostock unser kleines, aber feines Ladenlokal. Bis dahin ist noch weiterhin viel zu tun, die Nächte bleiben kurz, aber wer wird schon klagen wollen? 😉

Wir würden uns freuen, wenn ihr auf unserer Facebookseite vorbeischaut (die Webseite geht erst kurz vor Eröffnung online), und natürlich ganz besonders, wenn wir den einen oder die andere unserer Stammleserschaft demnächst persönlich vor Ort begrüßen können.

Eine Anmerkung noch zu dieser Webseite: Die Dampfschnuten wollen wir weiterhin betreiben (so es die Zeit zulässt), und sie soll auch keine zusätzliche Werbeplattfom für die Küstendampfer werden. Dienst und Schnaps und so, ihr versteht.