Was schert mich…

  • Ich und Selbstwickler? Nee, bestimmt nicht. (Stef, Januar 2014)
  • Ich bin einfach kein Tröpfler-Typ (Stef, bis Januar 2018)
  • Mechanische oder gar halbmechanische Akkuträger – brauche ich nun wirklich nicht! (Stef, bis vor Kurzem ständig)

Meine aktuellen Dauerdampfen:

Troll V2 auf Dovpo MVV “Skull”, Troll V2 auf Dovpo MVV “Monkey”

Was schert mich mein Geschwätz von gestern Man entwickelt sich eben immer noch weiter. 😉

 

Früher reichten 10ml Liquid bei zwei Tanks aus, um fünf Tage zu dampfen.

Heute reicht es, um nach ner frischen Wicklung die Watte zu befeuchten – wenn man sparsam ist. 😉

Zugegeben, ein klein wenig hinkt der Vergleich. 😉

 

Understatement

Understatement ist, mit einer 200 Watt-Box mit dem wohl flexibelsten Chip, der alle nur erdenklichen Temperaturkurven und die niedrigsten Widerstände unterstützt…

20160117understatement1

… eine 0.28er 2,2 Ohm-Kanthal-Wicklung mit 22 Watt zu befeuern. 😉

Versteckte Kosten (1)

Auch beim Dampfen fallen Kosten an, die man vorher gar nicht so bedenkt, weil: Sacht einem ja keiner! Viele Worte muss man in dieser neuen Vielleicht-Serie nicht verlieren, die Dampfer wissen, was wir meinen… 😉

Hier Teil 1:

Versteckte Kosten 1

Gutes Nikotin – böses Nikotin

Dass Nikotin ein Nervengift ist und man davon, sofern man eben kann, die Finger lassen sollte ist nichts Neues. Sehr heftig haben allerdings die Autoren des chinesisch-amerikanischen Magazins Epoch Times in ihrem reißerischen Artikel “Tödliches flüssiges Nikotin” auf die Kacke gehauen. Ihre Erkenntnis: Das flüssige Nikotin in den E-Zigaretten ist so stark, dass ein Teelöffel der Flüssigkeit einen Menschen töten kann! Zum Glück ist diese Gefahr aber dann nicht so hoch, wenn man das Zeug nur aus Versehen schluckt:

Berichte über versehentliche Vergiftungen, führen in der Regel nicht zum Tod. Es ist jedoch ein Krankenhausaufenthalt notwendig.

Sehr beruhigend! Natürlich wissen die Autoren, dass solche Artikel erst dann so richtig ziehen, wenn auch eine Gefahr für Kinder besteht. Und zwar nicht nur theoretisch, nein, die Apokalypse muss unausweichlich sein:

“Es ist keine Frage ob ein Kind ernsthaft vergiftet oder getötet werden wird”, sagte Lee Cantrell, der Direktor der San Diego Abteilung des “California Poison Control System” und ein Professor für Pharmazie an der Universität von Kalifornien, San Francisco. “Es ist nur eine Frage der Zeit.”

Dieser Artikel kann wohl getrost als verschrobene Panikmache abgehakt werden, und das machen wir dann auch: Abhaken.

Zum Artikel in der EpochTimes

Da wenden wir uns doch lieber einem Artikel auf Extremnews.com (ja, die heißen wirklich so) zu:

Medizin: Nikotin – Gift und Gutes?

Besonders interessant ist die schon vor Jahrzehnten entdeckte Korrelation zwischen Nikotingenuss und einem deutlich selteneren Auftreten von Morbus Parkinson. Die Schüttellähmung ist bei Nichtrauchern etwa dreimal häufiger anzutreffen. Trotzdem wurden diese Zahlen bislang weitgehend ignoriert.

Das hat doch etwas Beruhigendes, vor allem wenn man bedenkt, wie ungünstig sich Schüttellähmung beim Nachfüllen des Liquids auswirken kann…

Zum Artikel auf Extremnews.com